Öffentliche Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative

Am 30.06.2016 um 19:00 findet im Landgasthof Griesenbötel eine Öffentliche Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative statt.

Tagesordnung

Begrüßung und Tagesordnung / Moderation der Veranstaltung Matthias Radant
Was ist passiert seit unserer Gründung am 19. Mai 2016? Matthias Radant
Bericht aus der AG: Öffentlichkeitsarbeit / Vorstellung Internet-Seite Medi Kuhlemann / Keno Basedow
Bericht aus der AG: Politik und Netzwerk / 06.07. / 11.07. Oliver König
Bericht aus der AG: Technik und Wissenschaft Stefan Marxen
Vereinsgründung der Bürgerinitiative Schönwohld Jörg Stoeckicht
Nächste Termine und geplante Aktionen Jörg Stoeckicht
Fazit Matthias Radant
Vortrag des BUND: Rückbau der AKW und Freimessung Karsten Hinrichsen
Bericht aus der AG: „Geschichte der Deponie“ Beate Marxen
Filmvorführung: Zur Geschichte der Deponie Rolf Schnack
Diskussion / ergänzende Vorschläge

Unsere Stellungnahme zu den Äußerungen von Umweltminister Dr. Robert Habeck im NDR-Fernsehen am 15. Juni 2016

Am Mittwoch, den 15. Juni 2016, berichtete das NDR-Fernsehen in den Sendungen „Schleswig-Hostein 18:00“ und „Schleswig-Holstein Magazin“ (19:30h) über den Widerstand der Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Schönwohld“ gegen die Einlagerung radioaktiver Abfälle aus Atomkraftwerken auf Deponien in Schleswig-Holstein, sowie über die gemeinsame Informationsveranstaltung mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) in Melsdorf am 14. Juni 2016.
In beiden Sendungen kam Umweltminister Dr. Robert Habeck zu Wort. Lesen Sie nachfolgend unsere Stellungnahme zu den Äußerungen des Ministers.

Fertig lesen: Unsere Stellungnahme zu den Äußerungen von Umweltminister Dr. Robert Habeck im NDR-Fernsehen am 15. Juni 2016

Wir als Bürgerinitiative haben kritische Fragen zur Entsorgungsvereinbarung

Herr Habeck hat eine Entsorgungsvereinbarung mit Stand 27.04.2016 als Entwurf herausgegeben.

Zu diesem Dokument haben wir als Bürgerinitiative kritische Fragen. In folgendem Dokument sind unsere Fragen in Rot / Blau hervorgehoben:

kommentierte Entsorgungsvereinbarung

Diese kommentierte Fassung wurde der Bürgermeisterin und den Gemeindevertretern mit folgendem Anschreiben übergeben:

Anschreiben kommentierte Entsorgungsvereinbarung