Betriebsordnung für die Deponie Schönwohld

In der „Betriebsordnung Deponie Schönwohld“ ist in § 2 Absatz (1) folgendes beschrieben:

Gem. der Verordnung über Deponien und Langzeitlager (Deponieverordnung – DepV), §7 (1) sind die hier unter Punkt 1. bis 7. genannte Abfälle von der Annahme ausgeschlossen

Darüber hinaus sind Abfälle von der Annahme ausgeschlossen, die

– aus Kernkraftwerken und ähnlichen Anlagen stammen, auch wenn eine Freimessung erfolgt ist

One thought on “Betriebsordnung für die Deponie Schönwohld

  1. Das hört sich zwar beruhigend an, ist es aber nicht. Eine Betriebsordnung kann jeder Zeit von der Stadt Kiel geändert werden. Für das Ministerium ist die Betriebsordnung ungefähr so bindend, wie ein Schild „Bitte den Müll in die dafür vorgesehenen Behälter!“ bei McDonalds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.